Schwere Zeiten für Fitnessclubs?

Über die Hälfte der Deutschen verbringt den Abend lieber auf der Couch und hält nichts von regelmäßigem Sport, wie folgender Artikel zeigt: http://m.welt.de/icon/fitness/article159336419/Hier-leben-die-meisten-Couchpotatoes-in-Deutschland.html

 

Was bedeutet das im Klartext?

 

Diese Tatsache bedeutet, dass wir als Fitnessstudio mit der richtigen Werbung und dem richtigen Online-Marketing, zum Beispiel mit Facebook und Co., ein nach wie vor riesiges Potenzial an Neukunden haben.

 

Wenn ein Fitnessstudio anfängt umzudenken und diese Zielgruppe mit guter Werbung und dem richtigen Marketing für sich gewinnen kann, wäre das für alle eine Win-Win-Situation. 

 

Aber wie lassen sich die "Sofasitzer" für Fitness begeistern? Zunächst einmal sind die richtigen Content-Strategien von entscheidender Bedeutung. Wir müssen mit unserem Marketing "unter dem Radar fliegen" und verstärkt auf die Wünsche dieser Zielgruppe eingehen. Beiträge auf Facebook, im Blog oder auch auf Google+ müssen grundsätzlich von Ergebnissen, weniger von Angeboten geprägt sein. Es muss ein innerliches Bedürfnis geweckt werden, das latent bereits vorhanden ist. 

 

Jeder Mensch möchte im Fitnessstudio mehr für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden tun. Wenn unsere Werbung und unser Marketing im Fitnessclub allerdings nur auf bestimmten Geräten, Kursen oder dem neusten Trend aufgebaut ist, wird unsere Marketing-Strategie nicht aufgehen. 

 

Fitnessstudios, die nach wie vor auf die alten Werbewege wie Flyer, Anzeigen und Plakate setzen, werden zukünftig vom Aussterben bedroht sein. Was wollen unsere Kunden wirklich? Welche Ziele muss zukünftig unser Marketing im Fitnessstudio haben, um gerade die Menschen, die vielleicht noch nie in einem Fitnessclub waren richtig anzusprechen?

 

Die neue Zielgruppe sagt, dass ihr Alltag so anstrengend ist, dass der Feierabend lieber mit Entspannung als mit Anspannung und Training im Fitnessstudio verbunden wird. Sollten Fitnessstudios sich als mehr auf die Themen Entspannung, zur Ruhe kommen und Ausgleich zum Alltag konzentrieren und so ihre Werbung der Zielgruppe anpassen? Vorbei sind die Zeiten der Muckibuden, in denen es nur um die Themen Kraft- und Ausdauertraining ging!

 

Wenn Inhaber von Fitnessstudios dieses Potenzial erkennen und mit regelmäßigen Facebook-Beiträgen ansprechen, werden auch diejenigen, die bisher kein Interesse an Fitness und Sport hatten reagieren.

 

Fakt ist, dass die Fitnessbranche auch zukünftig nach wie vor ein riesiges Potenzial hat, wenn wir unsere Werbung und unser Marketing an der richtigen Zielgruppe orientieren und Angebote schaffen, um die Menschen vom Sofa runter zu bekommen. Da Facebook Ads den riesigen Vorteil haben, auch die Zielgruppen anzusprechen, die nicht bei Google nach "Fitness", "Fitnessstudio" oder "Fitnessclub" suchen, bieten sich hier ungeahnte Möglichkeiten.

 

Die Fitnessbranche braucht neue Strategien im Bereich Online-Marketing über Facebook-Anzeigen und gute Content-Beiträge. Wenn Sie als Studioinhaber mehr Interessenten brauchen, lassen Sie uns über diese Möglichkeiten in einem kostenlosen Strategiegespräch reden

 

HIER KLICKEN: www.30tage30mitglieder.de/strategie

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung zum Strategiegespräch,

Ihr Thorsten Schäffer

 

PS: Bis Ende des Jahres sind nur noch wenige Plätze für ein Strategiegespräch frei. Klicken Sie jetzt hier und lassen Sie uns herausfinden, ob wir zusammen passen: www.30tage30mitglieder.de/strategie

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    fit56 (Sonntag, 26 Februar 2017 22:56)

    Zum Thema Marketing sind Werbegeschenke vielleicht auch für die Fitnessbranche eine wertvolle Idee. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, Kunden bedruckte T-shirts zu schenken mit dem Logo von dem Fitnessstudio. Es kommt sicher gut an!

3 einfache Schritte für Deinen Erfolg

Schritt 1: KENNEN

 

Im 30 Minuten GRATIS Telefontermin erfährst Du mehr über die 7 Schritte meines Marketing-Systems

Schritt 2: UMSETZEN

 

Die 7 Schritte der E-Mail Video Funnel-Strategie Schritt für Schritt umsetzen und als Experte positionieren

Schritt 3: PROFITIEREN

 

Mit den Wissen aus dem Webinar als Experte positionieren und mehr Mitglieder gewinnen als jemals zuvor


WARUM HABE ICH DIESES BUCH GESCHRIEBEN?

Hallo, mein Name ist Thorsten Schäffer, ich war selbst über 10 Jahre Inhaber eines Fitnessclubs und habe entdeckt, wie man mit Facebook ganz leicht und einfach viele neue Mitglieder für sein Fitnessstudio gewinnen kann und dabei jede Menge Spaß hat. Mittlerweile habe ich meinen Club hochpreisig verkauft und untestützte anderen Studioinhabern dabei, folgenden Punkt ein für alle Mal umzusetzen: Einen Fitnessclub der weitestgehend auf Autopilot läuft und jedes Jahr hohe Gewinne abwirft.

 

Wenn Sie auf der Suche nach neuen Mitgliedern für Ihren Fitnessclub sind, die Ihrem Fitnessstudio jede Menge Umsatz und Gewinn bringen und die dafür sorgen, dass Ihr Fitnessstudio eines der erfolgreichsten vor Ort wird, oder wenn Sie Ihr Marketingkonzept und Ihre Werbung mit Facebook automatisieren willen, um mehr Zeit für Familie, Freunde und Hobbys zu haben, dann ist mein neues Buch für Sie genau richtig.

 

Kommt Ihnen einer dieser Punkte hier bekannt vor?

 

  • SIE arbeiten noch immer 40 bis 60 Stunden im eigenen Club?
  • SIE möchten Ihr Marketing automatisieren, wissen aber nicht wie?
  • SIE haben schon vieles ausprobiert, brauchen aber einen klaren Plan?
  • SIE sind mit Ihren Umsätzen im Studio nicht zufrieden?
  • SIE möchten mehr Mitglieder, die genau das wollen, was Sie anbieten?
  • SIE wollen endlich raus aus dem Hamsterrad Ihres Fitnessclubs?
  • SIE brauchen ein System und eine klare Schritt-für-Schritt Anleitung?

Dann ist mein Buch "30 Tage 30 Mitglieder - Das System" für Sie genau das Richtige. Aktuell gelte ich aufgrund meiner Erfahrungen im Bereich Facebook-Marketing und meinen schlüsselfertigen Produkten, die in kurzer Zeit mehr Mitglieder in Ihr Fitnessstudio bringen, als einer der erfolgreichsten Facebook-Experten für Fitnessclubs im gesamten deutschsprachigen Raum.

 

AUS DEM INHALT DES BUCHES

 

Kapitel 1

 

98,73 € für 32 Mitglieder in 30 Tagen

 

Wie ich mit Facebook-Marketing für 98,73 € innerhalb von 30 Tagen über 30 Mitglieder für meinen Club gewonnen habe und wie auch Sie das einfach und leicht für Ihr Studio umsetzen können.

 

 

Kapitel 2

 

Die richtige Positionierung

 

Gerade für kleine und mittelständige Fitnessstudios ist eine klare Positionierung ein absolutes Muss, wenn Sie mit Ihrem Fitnessstudio im Bereich Facebook-Marketing und Werbung langfristig Erfolg haben wollen.

 

 

Kapitel 3

 

Das Kennen-Mögen-Glauben Prinzip

 

Das wohl wichtigste Prinzip im Marketing heißt Vertrauen und Beziehung. Hier erfahren Sie, wie Sie mit Facebook und E-Mail Marketing Ihr Fitnessstudio zu einem unverzichtbaren Magneten für Interessenten machen.

 

 

Kapitel 4

 

Einzigartigkeit und USP

 

In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie Ihren USP (Unique Selling Proposition) finden und zum Beispiel über Facebook, Ihre Webseite oder Ihren Blog in den Markt kommunizieren, damit Sie die richtigen Interessenten gewinnen.

 

 

Kapitel 5

 

Der Köder muss dem Fisch schmecken

 

... und nicht dem Angler! Ich zeige Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Facebook-Anzeigen erstellen, die wirklich funktionieren und wie Sie Ihr Fitnessstudio-Marketing auf ein völlig neues Level bringen können.

 

 

Kapitel 6

 

Der Umsatz liegt in der Liste

 

Erfahren Sie in dieser ersten von sieben Erfolgsstrategien, wie Sie eine E-Mail Liste aus Interessenten aufbauen, die genau das haben wollen, was Sie anbieten und bereit sind einen hohen Beitrag zu akzeptieren.

 

 

Kapitel 7

 

Aufbau guter Landingpages

 

Warum bringen die einen Landingpages jede Menge neuer Interessenten und andere Landingpages bringen gar nichts? Sie lernen, worauf es bei guten Landingpages ankommt und welche Fehler Sie unbedingt vermeiden müssen.

 

 

Kapitel 8

 

Hypnotische Headline Formate

 

Die Headline einer Landingpage ist das absolut wichtigste an der ganzen Webseite. Wenn die Headline nicht zum weiterlesen animiert, wird niemand den restlichen Text lesen oder sich für Ihr Angebot interessieren.

 

 

Kapitel 9

 

Facebook-Marketing für Profis

  

Worauf kommt es beim Facebook-Marketing für Fitnessstudios an und welches sind die gravierenden Fehler, die Fitnessstudio Inhaber immer wieder machen und dadurch jede Menge Interessenten verlieren.

 

 

Kapitel 10

 

Google Adwords richtig nutzen

 

Eine weitere Strategie, die Ihnen Monat für Monat jede Menge Mitglieder bringt, ist Google Adwords. Wie Sie Adwords richtig einrichten und warum Sie niemals auf Ihre Homepage verlinken sollten, erfahren Sie in diesem Kapitel.

 

 

Kapitel 11

 

YouTube ist zweitgrößte Suchmaschine

 

Warum Sie einen eigenen YouTube Kanal für Ihr Fitnessstudio haben sollten und wie Sie Anzeigen in YouTube erstellen, um Ihre Positionierung zu stärken und noch mehr Interessenten zu gewinnen.

 

 

Kapitel 12

 

Re-Targeting als Turbo nutzen

  

Erfahren Sie in diesem Teil, wie Amazon das Prinzip des Re-Targeting nutzt und warum es immer besser ist warmen Kontakten Ihr Angebot zu präsentieren statt über Flyer oder Promotion Kalt-Akquise zu betreiben. 

BEREITS 2010 ALS GEWINNER AUSGEZEICHNET

Als Inhaber eines Fitnessstudios konnte sich Thorsten Schäffer bereits 2010 als Gewinner der Silber-Medaille aus über 600 Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in einem Innovationswettbewerb platzieren.  Die prominente Fachjury hatte Rang und Namen! Unter anderen waren dabei:

Reiner Calmund - Ex Fussball Manager und bekannter Unternehmensberater für viele erfolgreiche Großkunden. Ebenfalls bestens bekannt aus dem TV.

Thomas Frei - Persönlichkeits- und Intiutionstrainer, Verkaufstrainer, Produzent des preisgekrönten Spielfilms "Der Film Deines Lebens" sowie Unternehmer

Veranstaltet wurden die Wettbewerbe von Alex Rusch, dem Millionen Verleger und CEO des Rusch Verlag in der Schweiz. Mit seiner Zeitschrift "Noch erfolgreicher" erreicht er über 50.000 Abonnenten je Auflage.

Duschi B. Duschletta hat vor über zehn Jahren als Einmannunternehmen eine Personalberatung gegründet und diese als CEO an die Spitze der Schweizer Zeitarbeit-Branche geführt.