· 

Werden Sie zum Problemlöser

Viele Unternehmer haben gute Geschäftsideen, aber 80 Prozent scheitern dann doch in den ersten drei Jahren. Der Grund dafür ist, dass selbst die beste Geschäftsidee nichts taugt, wenn sie nicht das Problem einer Zielgruppe mit hohem Leidensdruck zu lösen vermark.

 

Lesen Sie hier 5 Tipps, wie Sie zum Experten für Problemlösungen werden.

 

Viele Jungunternehmer starten mit einer Idee und haben große Visionen. Leider scheitern viele Ideen daran, dass sie nicht auf einem gravierenden Problem der Zielgruppe basieren.

 

Unsere Marktwirtschaft ist im Grunde auf Problemen aufgebaut. Wer die besten Lösungen für ein bestimmtes Problem hat, wird zwangsläufig erfolgreich und baut sich zeitgleich einen hohen Expertenstatus auf.

 

Wenn wir diese Tatsache einmal erkannt haben, können wir mit dem folgenden 5 Schritte Plan nahezu jede Geschäftsidee auf deren Erfolgsaussicht hin überprüfen und dafür sorgen, dass wir von Anfang an unseren Expertenstatus ausbauen.

 

Schritt 1: Probleme, Probleme, Probleme

 

Betrachten wir unsere eigene Branche und befragen bestehende Kunden, wo deren aktuelle Probleme liegen, können daraus sehr lukrative Geschäftsideen und Zusatzverkäufe entstehen.

 

Am Beispiel der Fitnessbranche zeigen sich für die kleinen und mittelständigen Fitnessstudios aktuell folgende Schwierigkeiten:

 

- Zu geringer Neukundenzuwachs

- Fehlende Positionierung als Experte

- Kein Wissen über Online-Marketing

- Zielgruppenansprache ist nicht klar

 

Diese und andere Herausforderungen führen dazu, dass immer mehr kleine und mittelständige Fitnessbetriebe schließen müssen und die Ketten und Discounter wie Pilze aus dem Boden schießen.

 

Betrachten Sie nun ihre eigene Branche. Was sind die aktuellen Herausforderungen und die gravierendsten Probleme ihrer Kunden?

 

Schritt 2: Zielgruppe mit hohem Leidensdruck

 

Wenn wir die Probleme unserer Branche erkannt haben, geht es darum eine möglichst große Zielgruppe mit hohem Leidensdruck zu selektieren. Wir müssen schriftlich festhalten, was die Probleme, Ängste, Frustrationen und Wünsche dieser Zielgruppe sind.

 

Eine der größten Zielgruppen mit hohem Leidensdruck in der Fitnessbranche sind Rückenpatienten. Trotz all der Angebote, die vom Arzt verordnet und von den Kassen bezahlt werden, steigen jährlich die Zahlen der Rückenpatienten mit Verspannungen und Schmerzen.

 

Die Wartezimmer der Ärzte und Orthopäden sind stets gefüllt.

 

Fehlende Kraft und Dysbalancen in der Muskulatur scheinen nicht die einzigen Ursachen für Verspannungen und Rückenschmerzen zu sein. Wissenschaftliche Studien belegen, dass 90 Prozent der Verspannungen durch Stress und Zeitdruck im beruflichen oder privaten Alltag bedingt sind.

 

Darüber hinaus ist ein Mangel an essentiellen Vitalstoffen durch falsche Ernährung und industriell verarbeitete Lebensmittel eine Ursache für Rückenbeschwerden.

 

Gäbe es hier eine Lösung, die den Menschen ganzheitlich sieht und durch mentale Techniken positive Gewohnheiten in den Bereichen Ernährung, Krafttraining und Stressreduktion verankert, wäre das eine ideale Problemlösung für diese Zielgruppe.

 

Für welche gravierenden Probleme ihrer Branche hat noch niemand eine neue und einzigartige Lösung gefunden? Sehen Sie einfach genauer hin und tun sie Dinge, die bisher keiner getan hat.

 

Schritt 3: Positionierung als Experte

 

Wenn wir die perfekte Lösung für das gravierendste Problem unserer Zielgruppe gefunden haben, dann geht es darum, diese Lösung so zu verpacken, dass sie neu und einzigartig, aber vor allem nicht kopierbar ist.

 

Das eigentliche Geheimnis von Positionierung und Expertenstatus liegt in der „Black Box“. Die Strategien hinter den Strategien oder dem Angebot bleiben ihr wohlgehütetes Geheimnis, verschlossen in Ihrer „Black Box“, damit niemand ihre Idee so einfach kopieren kann.

 

Für die Fitnessbranche habe ich die mental somatische Rückentherapie (kurz MSR Methode) entwickelt. Die MSR Methode ist ein 5 Wochen Programm, das positive Gewohnheiten in den Bereichen Ernährung, regelmäßiges Training und Stressreduktion durch mentale Strategien beinhaltet (siehe www.msr-methode.de).

 

Mit diesem Angebot können sich Fitnessstudios als Experte für Rückentraining positionieren und bieten ein bisher einzigartiges Angebot für eine der größten Zielgruppen mit hohem Leidensdruck an.

 

Schritt 4: Bieten Sie ein Komplettpaket

 

Neben dem Faktor „Problemlösung“ ist der Vertrieb ein weiterer wichtiger Indikator für eine erfolgreiche Geschäftsidee. Denn wenn niemand weiß, dass Sie Experte für eine bestimmte Problemlösung sind, wird auch niemand bei Ihnen kaufen.

 

Überlegen Sie sich neben ihrem Angebot daher auch immer, wie Sie das Produkt oder die Dienstleistung vermarkten wollen und bieten Sie Ihren Kunden möglichst das Produkt zusammen mit einem kompletten System für den Vertrieb, die Schulung der Mitarbeiter oder ähnlichem an.

 

Im Falle der MSR Methode erhalten Fitnessstudios zum Beispiel ein fix und fertiges E-Mail Marketingsystem mit Leadmagnet (ebook), E-Mail Funnel und Landingpages.

 

Dazu bekommen meine Kunden ein großes Marketingpaket für die interne und externe Bewerbung des ebooks und des 5 Wochen Programms sowie Präsentationen für Vorträge im Club oder Online-Vorträge, die bequem von zu Hause aus besucht werden können.

 

Außerdem erhalten Studiopartner ein Contentsystem, dass wöchentliche Beiträge für den eigenen Blog und die sozialen Medien wie Facebook und YouTube beinhaltet.

 

Wie könnte das Komplettpaket für ihre Zielgruppe aussehen? Wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen, welche Werkzeuge benötigen ihre Kunden zusätzlich um maximalen Erfolg mit Ihrem Angebot zu haben?

Schritt 5: Testimonials und Kundenfeedback

 

Wenn Sie die oben genannten Schritte durchgeführt haben, besteht der letzte Schritt darin, dass Sie von Ihren Kunden Video-Testimonials oder schriftliche Feedbacks einfordern, die Sie wiederum für weitere Werbemaßnahmen verwenden können.

 

Egal wie gut Ihre Problemlösung auch ist, Kunden vertrauen Kunden! Zeigen Sie Ihren neuen Interessenten daher Beispiele bestehender Kunden und wie diese das Produkt oder die Dienstleistung genutzt haben, um ihre Probleme zu lösen.

 

Am besten eignen sich dazu Video-Testimonials, die auf ihrer Webseite oder in den sozialen Medien veröffentlicht werden, um Beziehung zu neuen Interessenten aufzubauen.

Testimonials und Videos bestehender Kunden steigern Ihre Glaubwürdigkeit und sorgen dafür, dass neue Interessenten Sie sofort als Experte und Problemlöser wahrnehmen.

 

Fazit:

 

Wenn Sie nach einer Geschäftsidee suchen oder neue Zusatzeinnahmen für Ihr Unternehmen generieren wollen, dann werden Sie zum Problemlöser. Fragen Sie Ihre Kunden nach deren Herausforderungen und überlegen Sie, wie Sie diese mit Ihrem Angebot oder zusätzlichen Dienstleistungen lösen können. Als Experte für Problemlösungen werden Sie immer erfolgreicher sein, als mit einer Lösung, für die es kein Problem gibt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0