· 

Positionierung für Fitnessstudios

Ist Dein Fitnessstudio gut und vor allem richtig positioniert? Erfahre in diesem Beitrag wie Fitnessstudios sich für eine der größten Zielgruppen über Online-Marketing, Werbung und Social Media positionieren können.

 

Draußen wird es kälter und nach einem warmen Sommer spürt der ein oder andere wieder das altbekannte Leiden: Rückenschmerzen!

 

Es ist das Volksleiden Nummer 1 und jedes Fitnessstudio hat Mitglieder, die auf Grund Ihrer Rückenbeschwerden ins Studio kommen. Was aber wäre, wenn Dein Fitnessstudio als der Experte zu diesem Thema vor Ort angesehen werden würde? Wenn jeder auf Grund Deiner Werbung und Deines Onlinemarketings wüsste, dass Dein Fitnessstudio der Rückenspezialist vor Ort ist?

 

Die größte Zielgruppe für sich gewinnen

 

80% der Bundesbürger geben an, chronisch oder zeitweise unter Rückenschmerzen zu leiden. Eine gigantische Zielgruppe, deren Bedürfnisse bisher kaum befriedigt werden. Physiotherapie, Massagen oder Spritzen vom Orthopäden bringen oft nur vorrübergehende Linderung.

 

Sportwissenschaftlich nachgewiesen ist, dass ein regelmäßiges gezieltes Training im Fitnessstudio dauerhaft helfen kann. Aber zu wem gehe ich mit meinen Rückenschmerzen? Zum Discounter an der Ecke, zur Muckibude, zum Premium Fitnessstudio oder zum Personaltrainer für Figur?

 

Nein, ich suche mir das beste Fitnessstudio für mein Problem! Woran aber erkennt der Interessent Deine Kompetenz als Rückendienstleister? Steht auf der Internetseite Deines Studios „Rückentraining“?

Bestimmt! Aber das steht auch auf den Webseiten Deiner Mitbewerber, richtig?

 

Warum also sollte ein Rückenpatient zu Dir kommen, wenn Du in Form eines Bauchladens Abnehmen, Beweglichkeit, Kraftaufbau, Ausdauer und was weiß ich noch anbietest?

 

Die Antwort ist so einfach wie offensichtlich:

 

Wenn Du Dich traust konsequent das Thema Rückenschmerz von allen Seiten zu beleuchten und geeignete Trainingsansätze bietest, die auf Deiner Website, auf Facebook und Google Plus, eben der kompletten Palette an Social Media für Fitnessstudios, in den Markt kommunizierst.

 

Was bietest Du konkret an, um Rückenpatienten zu helfen? Wann hast Du darüber das letzte Mal auf Facebook berichtet? Welchen Organisationen, die sich mit dem Thema beschäftigen gehörst Du an und wird das Training in Deinem Fitnessstudio von den Krankenkassen übernommen?

 

 

Beantworte für Dein Fitnessstudio die alles entscheidende Frage: Wer bin ich für wen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0